Boris Johnson will die EU um 30 Milliarden Pfund prellen

Boris Johnson will die EU um 30 Milliarden Pfund prellen

Der britische Premierminister Johnson möchte den Brexit - und zwar mit neuem Ausstiegsvertrag. Bekommt er den nicht, will seine Regierung im Fall eines No-Deals die eigentlich fälligen Kosten nicht voll zahlen. Die Begründung ist kurios.